Myoreflex-Konzept

Das Wichtigste in Kürze:

Die Grundlagen dieses Behandlungskonzeptes basieren auf Dr. med. Kurt Mosetters Erkenntnissen der manuellen Therapie, Neurologie, Physiologie, Biochemie, Psychotraumatologie und Ernährungswissenschaft und integriert das Wissen des gesamten neuralen, fascilalen und organischen Zellstoffwechsels und dessen Versorgung. Bereichert wird das Konzept durch die Berücksichtigung der Energiebahnen im menschlichen Körper (Akupunktur/Akupressur) sowie durch orthomolekulare Erkenntnisse.

In der Myoreflextherapie werden zu hohe Muskelspannungen mittels gezielter Druck-Punkt-Technik aufgelöst. Die Kunst besteht darin, die richtige Kombination solcher Druck-Punkte zu finden, das ganze fasciale Muskelsystem anzusprechen, die Entlastung von Gelenken und Weichteilstrukturen zu ermöglichen und den Organismus zur Regulation und Wiederherstellung eines funktionellen, schmerzfreien Bewegungssystems anzuregen. 

Besondere Aufmerksamkeit erhält der oberste Halswirbel (Atlas): Seine zentrierte, ideale Position ist Voraussetzung für eine reibungslose Kommunikation zwischen Kopf und Körper, zwischen Hirn, Hormondrüsen, Organen, Verdauungs- und Bewegungsapparat. Er ist verantwortlich für alle sensiblen, motorischen, vegetativen und endokrinen Vorgänge im Körper. Die Myoreflextherapie weiss um die Schlüsselposition dieses Wirbels und arbeitet hin auf ein einwandfreies Zusammenspiel der muskulären Strukturen, um ein ganzheitliches Wohlbefinden zu ermöglichen.

Bei welchen Beschwerden wirkt die  Myoreflextherapie?

Die Myoreflextherapie hilft bei körperlichen, vegetativen, psychischen oder traumatischen Beschwerden, welche sich zunächst punktuell in erhöhter Muskelspannung, in der Folge mit Symmetriestörungen und chronischen Fehlbelastungen wiederspiegeln. 

Ihre Wirksamkeit ist bei Gelenk- und Muskelschmerzen, Haltungsbeschwerden, Abnutzungserscheinungen und Haltungsasymmetrien erwiesen. Dasselbe gilt für die erfolgreiche Behandlung vegetativer Störungen, wie Kopfschmerzen, Schlaf-, Seh-, Herzrhythmus- und Verdauungsstörungen. Auch Restles Legs, allgemeine Unruhe bis hin zu ADHS, Schleudertrauma oder Folgen von Geburtsbelastungen werden durch Myoreflextherapie gelindert.

Gut zu wissen:

Die Myoreflex-Technik darf nur von medizinisch ausgebildeten Therapeut/innen oder Ärzt/innen durchgeführt werden, die die eineinhalbjährige, von Dr. Kurt Mosetter konzipierte Ausbildung absolviert haben und sich stetig weiterbilden.

Wie läuft eine
Myoreflextherapie ab?

Um den Ursachen der aktuellen Beschwerden auf den Grund zu gehen, erfolgt eine einstündige Anamnese (Erstgespräch), eine Behandlungsplanung und eine Erstbehandlung.

In den nachfolgenden 45-minütigen Behandlungen werden gezielt jene Druckpunkte behandelt, die helfen, die akuten oder chronischen Symptome zu lindern oder zu heilen. 

Sie erhalten sogenannte KiD-Übungen, um die gelöste und ausbalancierte Haltung zu pflegen und zu erhalten. Diese Übungen stärken durch die „Kraft in der Dehnung“ und resultieren aus der Trainingsmedizin und aus dem Yoga.

Quellen:

Th.Myers:

Anatomy Trains 

Elsevier 2015 

Dr. K.Mosetter, R.Mosetter: 

Wie der Rücken die Seele und die Seele den Rücken heilt

Arkona 2015

Dr. K.Mosetter, R.Mosetter: 

Schneller schmerzfrei mit der KiD-Methode/Beweglich in Faszien und Muskeln   

Patmos 2016

Dr. Kurt Mosetter:

Kinder - für eine erweiterte Heilkunde

Vesalius

Band 1 2015, Band 2 2017

Mosetter/Simon/Probost/Cavelius:

Zucker - Der heimliche Killer 

GU 2017

J.Bauer:

Warum ich fühle, was du fühlst: Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone

Hoffmann und Campe 2005

 

Links:

www.myoreflextherapie.de

NEU!!! ab 1.11.19

Praxis 11

Regensbergstrasse 318

8050 Zürich

Tel: 0767 226 905

www.praxis-elf.ch

  • LinkedIn - Grau Kreis

© 2019